Legale Methoden der Maulwurfvertreibung

Dem Maulwurf durch die Nase auf die Nerven gehen

Mit Gerüchen und Geräuschen lassen sich Maulwürfe so lange nerven und ziehen irgendwann weiter, da die bevorzugte Umgebung eher geruchsneutral und geräuscharm sein sollte. Um dem Maulwurf nicht auf den Zahn, sondern auf die Nase zu fühlen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie er mit Gerüchen vertrieben werden kann. Hierbei kann zum großen Teil auch auf Hausmittel zurückgegriffen werden, die besonders umweltverträglich sind. Wichtig ist, diese nicht nur punktuell, sondern flächendeckend einzusetzen. Da die Wirkung von Duftstoffen immer territorial begrenzt und von der Witterung abhängig ist, müssen diese Prozesse häufig wiederholt werden.

Fischabfälle

Die empfindliche Nase des Maulwurfs reagiert, wie auch viele Menschen, angewidert auf Fischabfälle. Hierzu sollten die Hügel des Maulwurfs mit einer Schaufel auf gegraben werden und zwei Köpfe toter, frischer Fische hineingelegt werden. Danach werden die Löcher wieder verschlossen und der Geruch der Fische verbreitet sich unterirdisch in den Gängen des Maulwurfs. Noch intensiver wird diese Maßnahme, wenn der Besitzer des Grundstücks zusätzlich mehrere Löcher gräbt und dort Fischköpfe, zum Beispiel von Heringen, vergräbt. So werden nicht nur die bestehenden Gänge, sondern der gesamte Boden für den Maulwurf unerträglich.

Fischgräten mit KöpfenVorteile

  • ökologisch unbedenklich

Nachteile

  • Frischer Fisch ist teuer – es sei denn man ist Angler

Sude aus pflanzlichen Stoffen

Neben Fischköpfen eignen sich noch weitere Mittel, die einen intensiven Geruch verbreiten, der vom Maulwurf gerne gemieden wird. Dies können Mittel aus pflanzlichen Bestandteilen sein, wie Thujazweige, Nußbaum-, Holunder- oder Rosenlorbeerblätter, Knoblauchzehen, Speisezwiebeln oder getrocknete Pfefferminze. Besonders ein Sud aus gekochtem Holunder entwickelt nach etwa drei Tagen einen sehr intensiven Geruch. Hierzu sollte eine große Menge Holunder in Wasser gekocht und ein paar Tage stehen gelassen werden. Hat der Sud seine gewünschte Reife erreicht, wird der Sud in die Gänge des Maulwurfs gegossen. Wem es nicht gelingt die Erdhügel soweit zu beräumen, dass die Gänge des Grabensystems sichtbar werden, weil die feine Erde immer wieder nachrutscht, kann man auch neben den Erdhügeln graben und so die Gänge frei legen. Dabei sollte ein Teil der Grasnarbe abgestochen werden, sodass, nachdem der Sud in den Gang gegeben worden ist, das Loch im Rasen wieder verschlossen werden und die Gerüche des Suds sich im Gang verbreiten können. Ein weiterer Sud, der für Maulwürfe unangenehm riecht und sich in die Gänge schütten lässt, besteht aus Thuja- und Fichtenzweigen. Diese sollten in einem großen Bottich mit heißem Wasser übergossen werden, damit sich die Geruchsstoffe besser freisetzen können. Anschließend wird der Sud mit weiteren 20 Liter Wasser gestreckt und eine Zeit ruhen gelassen, damit sich die Gerüche optimal verbreiten können.

gekochter SudVorteile

  • ökologisch unbedenklich

Nachteile

  • aufwendig in der Zubereitung
  • Zubereitung dauert mehrere Tage
  • oftmals ohne Wirkung

Vergorene Buttermilch

Wer gerne Buttermilch trinkt, oder sie eben überhaupt nicht gerne trinkt, weiß, dass diese ebenfalls einen besonders strengen Geruch entwickelt. Buttermilch, die länger offen steht, intensiviert diesen Geruch noch weiter und unter eine Zugabe von Molke beginnt sie nach einer Weile zum Himmel zu stinken. Damit dieser Geruch nicht in die Luft und den Himmel verloren geht, sondern wirkungsvoll eingesetzt wird, kann diese auch in die Gänge des Maulwurfs gegeben werden.

ButtermilchVorteile

  • ökologisch unbedenklich
  • im Handel jederzeit erhältlich

Nachteile

  • oftmals ohne Wirkung

Knoblauch und andere komische Sachen

Auch gemahlene Knoblauchzehen, jeder kennt den Geruch den Knoblauch entwickelt, oder scharfer Meerrettich, der klein geschnitten und mit Wasser vermischt wird, helfen den Maulwurf zum Nase rümpfen zu bewegen. Auch in Seifenlauge gekochte Nüsse sind mehr oder weniger wirksam.

buttersaeure-in-flasche

Unsere Empfehlung

Wir empfehlen Ihnen zur Maulwurfbekämpfung und Wühlmausbekämpfung Buttersäure von www.buttersaeure24.de.

Denn Vorsicht beim Kauf! Unsere Versuche im Freien und Labor haben gezeigt, dass Buttersäure nicht gleich Buttersäure ist!

​Es gibt viele Händler, die unter dem Decknamen Buttersäure Produkte verkaufen, die nichts als billige Stoffmischungen sind, die rein gar nichts mit Buttersäure zu tun haben.

Damit Sie aber bei der Schädlingsbekämpfung die gewünschten Erfolge erzielen sollte die Buttersäure hochkonzentriert sein.​

Händler wie Buttersäure24 bieten schon seit Jahren, hochkonzentrierte Buttersäure im Handel an.​

Fazit

Reine Buttersäure haben wir nur unter www.Buttersaeure24.de bekommen.

​Bei allen anderen Händlern war die Qualität nicht gegeben. Sie sind somit durchgefallen.

keine Vor- und Nachteile verfügbar
Diese Methode wurde nicht getestet

Menschen, Hund und Katze

Maulwürfe halten sich ungern in der direkten Nähe von Menschen auf. Daher wirkt auch der Geruch, den Büschel aus Menschenhaar entwickeln, unangenehm auf die kleinen Säugetiere. Potenzielle Feinde des Maulwurfs sind Hunde und Katzen und da der Maulwurf gegenüber diesen Haustieren der Schwächere ist, wird er es tunlichst vermeiden, mit ihnen in Kontakt zu kommen. Dies soll nicht bedeuten, dass Hunde oder Katzen Jagd auf Maulwürfe im Garten machen sollen. Eine absichtliche Hetze auf die Maulwürfe könnte auch gegen die Artenschutzverordnung verstoßen und strafrechtlich verfolgt werden. Aber der Kot der Tiere oder Haarbüschel tragen den Geruch an sich und signalisieren dem Maulwurf, dass sich Feinde in der Umgebung befinden könnten.

keine Vor- und Nachteile verfügbar
Diese Methode wurde nicht getestet

All diese Geruchsstoffe helfen mehr oder weniger bei der Vergrämung. Es gibt jedoch ein Geruch den kann der Maulwurf überhaupt nicht ausstehen. Die Rede ist von Buttersäure.

Buttersäure

Die landläufig als Buttersäure bekannte Säure zählt zu den einfachen Fettsäuren und die korrekte, chemische Bezeichnung ist Butansäure mit der Summenformel C4H8O2. Diese wird vornehmlich in der Industrie als Weichmacher und bei der Herstellung von Parfums und Kunststoffen verwendet. Bei Zimmertemperatur ist dies eine farblose Flüssigkeit, die einen starken Eigengeruch entwickelt. Dieser erinnert unsere menschliche Nase ranzige Butter. Im Wesentlichen hat der Mensch und der Maulwurf hier etwas gemein: Beide empfinden den Geruch als sehr unangenehm. Bereits in geringsten Mengen ist der Geruch wahrnehmbar. Für den Maulwurf sogar noch deutlich unangenehmer, da sein Geruchssinn um ein vielfaches stärker ausgeprägt ist, als der des Menschen.

Da die Buttersäure mit Sauerstoff und Wasser reagiert, um ihren vollständigen, intensiven Geruch zu entfalten, eignet sich diese sehr gut für den Einsatz im Garten. Die Feuchte der Erde begünstigt die Ausprägung und Verströmung des Geruchs. Dabei sollte die Buttersäure stark konzentriert sein, damit sie besonders effektiv wirkt.

Obwohl Buttersäure zu den harmlosen Chemikalien gehört, handelt es sich trotzdem um eine Säure. Diese ist als Gefahrstoff deklariert und kann somit Reizungen der Haut, der Atemwege und der Augen hervorrufen. Daher sollte diese Chemikalie mit einer gewissen Sorgfalt angewendet werden. Der Gärtner, der Buttersäure kauft, um damit seinen Besucher aus dem Garten zu vertreiben, sollte Buttersäure in der originalen Verpackung an einem gut belüfteten Ort lagern. Da trotz festem Verschluss aus dem Gefäß Gerüche und Gase austreten können, sollte dies nicht an einem nahezu luftdicht verschlossenen Raum gelagert werden. Auch bei der direkten Anwendung sollten Handschuhe getragen werden, um eine Reizung der Haut durch direkten Kontakt mit der Säure bei Ablenkung oder Unachtsamkeit zu vermeiden.

Um Buttersäure effektiv gegen Maulwürfe im eigenen Garten einzusetzen, müssen Vorbereitungen getroffen werden. Zuerst sollten die Maulwurfshügel mit einer kleinen Grabschaufel geöffnet und die Gänge darunter freigelegt werden. Jedoch bestehen die Hügel aus einer sehr feinen, gesiebten Erde, die meist beim Graben nachrutscht und das Freilegen der Gänge mühselig werden lässt. Effektiver ist es, neben den Hügel in der festen Erde zu graben, um den Gang darunter freizulegen. Da die Gänge um die Maulwurfshügel oft nur wenige Zentimeter unter der Erdoberfläche liegen, ist dies problemlos möglich. Die Grasnarbe sollte abgestochen und beiseite gelegt werden, damit diese danach das gegrabene Loch wieder verschließen kann. Dies zerstört den Rasen nicht noch weiter und sorgt dafür, dass sich die Gerüche nur in den Gängen unter der Erde verteilen und nicht an der frischen Luft verfliegen. Werden diese Vorkehrungen nicht getroffen, so kann die Vertreibung des Maulwurfs mit Buttersäure auch zu einer Geruchsbelästigung des Menschen im Garten führen.

Die Buttersäure zur Vertreibung des Maulwurfs aus dem eigenen Garten sollte in hochkonzentrierter Dosis auf Stofflappen geträufelt und in die ausgegrabenen Gänge geschoben werden. Am besten eignet sich das Frühjahr, vor der Paarungszeit im März und April. Um die Buttersäure besonders tief in das Grabensystem einzuführen, eignet sich ein langer Stock oder ein Besenstiel. Danach sollte das gegrabene Loch wieder verschlossen werden. Der Effekt wird erhöht, indem dieser Prozess an jedem Maulwurfshügel durchgeführt wird. Nur eine flächendeckende Anwendung führt zu einem größeren Erfolg.

Wird dies nicht flächendeckend angewendet, so kann es passieren, dass sich der Maulwurf in einen anderen Bereich seines Reviers zurückzieht, in dem es nicht so stark riecht. Durch den Geruch, den der ungebetene Gast mit der feinen Nase absolut nicht ausstehen kann, wird er aus seinem Revier vertrieben. Er verlässt lieber seine Gänge und Gräben, anstatt die Geruchsbelästigung dauerhaft zu ertragen. Da die kleinen Kerle ziemlich clever sind, prägen sie sich die Eigenschaften des alten Reviers ein und kehren, durch die Erinnerung an den Geruch der Buttersäure, auch nicht mehr zurück. In einigen Fällen muss diese Prozedur mehrfach angewendet werden, um erfolgreich gegen den Maulwurf vorzugehen. Buttersäure vertreibt den Maulwurf nur, schädigt ihn aber nicht.
Wer auf der Suche nach Buttersäure ist, wird in Drogerien und Baumärkten nur in den seltensten Fällen fündig. Verlässlicher sind Händler im Internet.

Vorteile

Buttersäure kaufenGeheimwaffe gegen Maulwürfe

  • ökologisch unbedenklich
  • im Internet jederzeit erhältlich
  • sehr guter Wirkungsgrad

Nachteile

  • stinkt

Geht ins Ohr, bleibt im Kopf. Töne, die Maulwürfe nicht mögen

Die zweite besonders gut ausgeprägte Fähigkeit des Maulwurfs ist das Hören. Zum einen kann er über mehrere Meter Entfernung hören, wie sich ein Insekt in seine Gänge verläuft oder hinein fällt. Zum anderen kann diese Fähigkeit auch zur Vertreibung der Maulwürfe genutzt werden. Durch die extreme Geräuschempfindlichkeit reagiert der Maulwurf auf unangenehme Töne mit Rückzug und Flucht. Auch bei den folgenden Maßnahmen gilt, dass diese nur wirksam sind, wenn sie flächendeckend im gesamten Garten umgesetzt werden. Dies verhindert, dass sich der Maulwurf in einen anderen Teil seines bis zu 2.000 Quadratmeter großen Territoriums zurückzieht und so die Lautstärke der Geräusche durch seinen Rückzug mindert. Auch ein gewisses Durchhaltevermögen ist von Nöten, um den Störenfried dauerhaft fernzuhalten.

Flaschen im Boden

Eine weit verbreitete und fast schon klassische Maßnahme ist es, bei Flaschen den Boden zu entfernen und mit dem Hals voran in die Hügel der Maulwürfe zu stecken. Die Flaschenhälse sollten hierbei bis in den Gang hinein reichen, um die Geräusche weit in den Boden zu transportieren. Dadurch, dass den Flaschen der Boden entfernt worden ist, verfängt sich der Wind in den Körpern der Flaschen und es entsteht ein heulender Pfeifton, der die Gänge des Maulwurfs durchzieht.

FlaschenhalsVorteile

  • kostengünstig

Nachteile

  • es muss ein Windzug wehen damit die Flasche zu heulen anfängt

Metallstangen und Hammer

Wer über sehr viel Ausdauer verfügt und gleichzeitig seine Armmuskulatur trainieren möchte, der greift zu Eisenstangen und einem Hammer. Die Stangen werden tief in den Boden gerammt und mit einem Hammer in regelmäßigen, gerne auch rhythmischen Abständen, darauf geschlagen. Die Töne und die Vibrationen, die hierbei entstehen, verbreiten sich wellenförmig im Boden und klingen in den Ohren des Maulwurfs sehr unangenehm. Um den Effekt zu erhöhen können Freunde und Bekannte versammelt werden, die in unterschiedlichen Abständen, flächendeckend, mit Hämmern auf die Eisenstangen schlagen. Optimiert werden kann dieses Verfahren, wenn daraus Windspiele gebaut werden, bei denen durch den Wind Gegenstände gegen die Eisenstangen schlagen und somit unabhängig von der Anwesenheit eines Menschen Geräusche erzeugen und in den Boden übertragen.

Eisenstange und HammerVorteile

keine bekannt

Nachteile

  • sehr aufwendig in der Umsetzung
  • Geräuschbelästigung der Nachbarn

Windspiele und Windräder

Auch weitere Windspiele und Windräder sind sehr effektiv gegen Maulwürfe. Steckt man ein etwas größeres Windrad auf ein Rohr aus Metall etwas tiefer in die Erde, so entsteht bei der Drehung des Rades ein schleifendes Geräusch. Dies ist für Menschen im Abstand von einem Meter oder mehr kaum hörbar. Maulwürfe können sich diesem jedoch durch ihr sehr gut ausgeprägtes Gehör kaum entziehen und treten lieber die Flucht an, als tagein, tagaus, diese Geräusche ertragen zu müssen.

keine Vor- und Nachteile verfügbar
Diese Methode wurde nicht getestet

Maulwurfschreck

Im Fachhandel, aber auch in vielen Baumärkten, sind verschiedene elektrische Geräte erhältlich, die weit und breit als Maulwurfschreck bekannt sind. Zum Teil solar-, zum Teil batteriebetrieben senden sie in regelmäßigen Abständen Töne und Vibrationen in den Boden, sobald der Besitzer diese mit einem Spieß in den Boden steckt. Hierbei wird der gleiche Effekt wie mit den Flaschen und den Eisenstangen erzeugt. Der Maulwurfschreck sollte jedoch nicht direkt in den Maulswurfshügel gesteckt werden. Viel wirksamer ist es, den Maulwurf damit langsam vom Grundstück zu vertreiben. Als besonders wirksam hat sich erwiesen, den Maulwurfschreck erst am Rande eines Gebäudes zu installieren und im zwei bis drei Wochentakt in Richtung der Grundstücksgrenze zu versetzen. Dies treibt den Maulwurf Schritt für Schritt vom Grundstück. Der Effekt erhöht sich, wenn mehrere Geräte im Einsatz sind. Doch auch bei diesen Geräten gilt der Grundsatz, dass viel nicht immer viel hilft. Werden die Geräte dauerhaft, 24 Stunden am Tag, betrieben, so kann es zur Gewöhnung der Maulwürfe an die Geräusche kommen und der Effekt des Vertreibens geht verloren. Daher sollten die Geräte zwischendurch ein paar Tage abgeschaltet und später wieder eingeschaltet werden. Auch wenn Maulwürfe kleine Tiere sind, die unter der Erde leben, sind sie intelligent und lernen schnell.

Vorteile

Maulwurfschreck kaufenbei Amazon kaufen

  • voll automatisiert

Nachteile

  • teuer in der Anschaffung da gleich mehrere Geräte angeschafft werden müssen um eine flächendeckende Beschallung zu erwirken
  • Gewöhnungseffekt tritt bei häufigen Gebrauch ein

Die etwas andere, aber schöne, Art, Maulwürfe zu vertreiben.

Leider haben Maulwürfe, nicht nur aufgrund der stark eingeschränkten Sehfähigkeit, kein Auge für das Schöne im Garten. Wir Menschen erfreuen uns an toll gedeihenden Blumen, die ihre Stengel in die Höhe recken und leuchtend blühende Blüten austreiben. Eine dieser schon anzusehenden Pflanzen ist die Kaiserkrone. Das sieht allerdings der Maulwurf nicht so, denn diese Pflanze kann er absolut nicht leiden. Besser gesagt, deren große Blumenzwiebel, aus der die Blume wächst, kann er nicht leiden und meidet die Umgebung dieser Pflanzen. Es ist zwar nicht wissenschaftlich erwiesen, doch die Erfahrung vieler, die sich damit Maulwürfe vom Grundstück fern halten, beweist, dass es funktionieren kann.

keine Vor- und Nachteile verfügbar
Diese Methode wurde nicht getestet

Gefährliche und nicht tierfreundliche Maßnahmen, um Maulwürfe zu entfernen

Maulwürfe zu töten ist generell untersagt und wird bestraft. Aber in der Praxis werden auch Methoden angewandt, die als wirksam angepriesen werden, aber trotzdem schädlich sind. Schädlich für das Tier und zum Teil auch schädlich für die Umwelt.

Benzin und Petroleum

Petroleum und Benzin sind giftig für Maulwürfe. Deswegen empfehlen verschiedene Foren und Ratgeber, Lappen mit diesen Chemikalien zu tränken und in die Gänge zu legen. Doch diese Chemikalien sind für den Maulwurf giftig, können zum Tod führen und sind auch schlecht für den Boden im Garten, wenn Benzin oder Petroleum darin einsickert.

keine Vor- und Nachteile verfügbar
Diese Methode wurde nicht getestet

Verbrennungsmotorabgase

Auch das Einleiten von Autoabgasen in die Gänge ist sträflich, da die Tiere hierdurch in ihren Gängen eher ersticken, als vertrieben zu werden. Den ohnehin schon geringen Anteil an Sauerstoff in der Luft gleichen Maulwürfe durch eine hohe Konzentration an Hämoglobin im Körper aus. Je weniger Sauerstoff und je mehr Giftstoffe durch Abgase die Gänge durchziehen, desto mehr versucht der Maulwurf zu atmen und nimmt somit die tödliche Dosis an Abgasen auf.

keine Vor- und Nachteile verfügbar
Diese Methode wurde nicht getestet

Lebendfallen

Wer im Baumarkt erhältliche Lebendfallen verwenden möchte, muss sich darüber im Klaren sein, diese ständig und rund um die Uhr kontrollieren zu müssen. Die Lebendfallen sind meist Rohre, die in die Maulwurfshügel gesteckt werden. Verlässt der Maulwurf durch einen dieser Ausgänge sein Höhlensystem und tappt in die Falle, die hinter ihm zu schnappt und den Ausgang verwehrt. Darin können die Maulwürfe langsam und qualvoll verhungern oder erfrieren.

keine Vor- und Nachteile verfügbar
Diese Methode wurde nicht getestet

Fazit

Es gibt einige verschiedene Möglichkeiten der Maulwurfbekämpfung. Einige Methoden sind recht aufwendig, dafür jedoch kostengünstig. Andere hingegen haben nicht mir ihrer Wirksamkeit überzeugt. Wenn wir uns für eine Methode entscheiden müssten wäre dies die Vertreibung mit Buttersäure. Diese Methode ist recht kostengünstig, einfach in der Handhabung und hat wirklich funktioniert. Geheimwaffe Buttersäure ist der klare Testsieger aller getesteten Methoden zur Maulwurfsvertreibung.

Buttersäure kaufenGeheimwaffe gegen Maulwürfe

Bezugsquellen für die Maulwurfsvertreibung